Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geburtstagsgeschenk

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Geburtstagsgeschenk

    Hallo ich melde mich auch mal wieder....:wink:
    meine Tochter wird jetzt im Oktober 8 Jahre alt und ist auf den Stand von einem ca 2 jährigen Kind....ich weiss absolut nicht was ich ihr zum Geburtstag schenken könnte, am liebsten hat sie ja elektronischen Spielzeug aber davon hat sie schon mehr als genug und das ist ja auch nicht gerade sinnvoll....finde sie sollte was bekommen wo sie auch was bei lernen kann.
    Habt ihr vllt. eine Idee...was schenkt ihr euren Kindern?

    #2
    AW: Geburtstagsgeschenk

    Hallo Carmen,

    Also ich kaufe meiner Tochter Spiele, wo auch der Lerneffekt nicht zu kurz kommt. Vor allem fing ich damals an mit Memory. Meine Tochter ist heute 18 Jahre alt und ebenso auf dem Stand eines 2-3j. Kindes. Beim Memory habe ich allerdings eine leichtere Spielform gewählt, als offiziell. Sie darf 3 Karten aufdecken und die bleiben immer offen...findet sie das 2., geht das Paar in die Schachtel.

    Spielbretter in der Art wie "Mensch ärgere Dich nicht" hat sie mit Pumuckl-Figuren, auch das Spielebrett ist schön bunt, das hat sie noch als Biene Maja und Spongebob. Diese Woche kaufe ich ein neues, im Winni Puh Design (gibt es bei uns bei PLUS) Die Figuren sind sehr niedlich gemacht und sehr handlich, weil sie relativ groß sind.
    Mittlerweile erkennt sie beim Würfeln von hinsehen, die Anzahl der Augen auf dem Würfel. Sie muss zählen und setzen, das klappt mittlerweile gut.

    Aber nun muss ich Euch mal was schreiben, das hat selbt mich fast umgehauen.
    Dazu muss ich aber bissel ausholen. Meine Tochter hat mittlerweile wirklich sehr viele Spiele. Und sie MUSS immer die selben Spiele spielen. Sie hat also auch noch einen Stapel Spiele, der sie nicht interessiert, ein anderer Stapel wiederum, muss komplett abgespielt werden. Also nix mal eben ein Spielchen spielen. Und ähm.....der Stapel besteht aus mittlerweile ca. 40 Spielen und das abspielen dauert...ca. 3-4 Std.

    Schummelt man und macht Schnelldurchlauf, kann man es auch in 2,5 Std. schaffen.
    Ist wahnsinn, aber für sie ist das ein MUSS. Und an diese Spiele darf auch kein anderes Kind. Nur die anderen Spiele, die dürfen Besucherkinder nehmen, das interessiert sie überhaupt gar nicht. Aber wehe! es vergreift sich jemand an ihre Spiele!

    Auf jeden Fall haben wir unter den Spielen auch Kartenspiele. Und 2 Spiele davon spielen nun eine besondere Rolle.

    Einmal ist es ein Pippi Langstrumpf Quartett von Anno dazemal....36 Karten auf denen jeweils Ausschnitte aus den Pippi Langstrumpf Filmen abgebildet ist. Ich muss dazu sagen, die Filme kennt meine Tochter In und Auswendig, wir haben sie alle zu Hause und sie hat sie mehrfach angeschaut.

    Die Bilder spielten jedoch bei der Art, wie wir das Kartenspiel genutzt haben, kaum eine Rolle. Sondern auf allen Karten sind Zahlen und Buchstaben abgebildet. je 4 Karten mit den Zahlen 1-9 und dahinter ein Buchstabe.
    Also z.B. - 1/a - 1/b - 1/c - 1/d
    2/a - 2/b - 2/c - 2/d

    und das halt bis zur 9

    Ihre Aufgabe war am Anfang ( vor ca. 1,5 Jahren ) nur die Karten so zu legen, dass alle 1er aufeinander liegen, 2er usw. also wir spielten die Karten nie im herkömmlichen Stil. (versteht sie gar nicht, wie das geht und worum es geht)Sie sollte sie nur zuordnen.

    Später musste sie die Zahlen benennen und den dahinterliegenden Buchstaben, dann zuordnen.

    Das wurde dann wieder eine zeitlang so gespielt.....kürzlich, und nun kommt das erstaunliche....spielte ihr Onkel mit ihr...und er mischte gerade die Karten und hatte eine Karte so in der Hand, dass die Zahl und der Buchstabe zufällig mit dem Finger bedeckt war....sie sah also nur das Bild, welches jedoch bisher beim Spielen direkt keine wesentliche Rolle spielte....und sie sagte meinem Bruder eine Zahl...er schaute auf die Zahl und es war die Zahl die drauf stand!

    Er dachte erst an einen Zufall und nahm eine andere Karte, hielt die Zahl zu, und Nicole benannte die Zahl - und sie war wieder richtig. Wie selbstverständlich sie die verdeckte Zahlen nannte, wahnsinn! Ich wurde gleich gerufen und machte selber den Test - SIE KANN ES TATSÄCHLICH! Und zwar von allen 36 Karten!

    Die gleiche Art von Kartenspiel haben wir auch mit Märchen....ebenso steht eine Zahl drauf und ein Buchstabe. Wir haben es gleich ausprobiert und auch da kann sie die Zahlen benennen, aber nicht nur das! Die Bilder auf diesem Kartenspiel sind keine Filmausschnitte, sondern Zeichnungen. Viele Märchen, wie "Die Bremer Stadtmusikanden" und "Hase und Igel" kennt sie gar nicht.

    Und....sie benennt nicht nur die Zahlen, sondern sagt auch, welches Märchen auf der Karte abgebildet ist. Also gleich 2 Informationen, einmal das Märchen benennen und die Zahl, die oben auf der Karte steht! Und mal sehen, vielleicht kommt irgendwann noch der kleine Buchstabe hinzu, der noch hinter der Zahl steht.

    Ich finde es absoluten Wahnsinn. Nicole kann weder lesen, noch schreiben, noch rechnen...hat kein logisches Denkvermögen...kann Farben nicht zuordnen.....aber das kann sie. Ich bin sowas von begeistert...das glaubt mir keiner...

    Also ich wüsste, ich bräuchte eine ganze Weile, um mir zu merken, welche Zahl auf welcher Karte mit welchem Motiv steht und die kleine Maus macht das ganz nebenbei....

    Hach...so, nun mache ich aber Schluß *g*
    Zuletzt geändert von Anke; 01.09.2008, 00:46.

    Kommentar


      #3
      AW: Geburtstagsgeschenk

      Hallo!
      Ich will ganz ehrlich sein: Ich bin eher zufällig in dieses Chat gekommen. Ich bin sehr an Menschen mit Behinderungen, insbesondere Kindern, interessiert. Ich habe lange Zeit mit Menschen mit schwerer geistigen und Mehrfachbehinderung gearbeitet. Ich möchte Ihnen folgendes vorschlagen:
      Schenken Sie Ihrer Kleine doch Spielsachen und Dinge, die besonders ihre Sinne wahrnehemen. Das Ist z.B. Musik (vielleicht eine schöne Spieluhr, die gleichzeitig kuschelig sein kann, Entspannungsmusik oder Delphingeräuasche, Lieder für Kinder u.s.w.). Das kann auch ein schönes "Fühlbilderbuch" sein oder Musikinstrumente wie z.B. Rasseln oder eine Trommel (das muss jetzt keine Babyrassel oder so sein, denn Ihre Tochter ist ja bereits 8). Vielleicht konnte ich Ihnen ein wenig helfen. Ich wünsche Ihrer Tochter einen schönen Geburtstag.

      Kommentar

      Online-Benutzer

      Einklappen

      10 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 10.

      Lädt...
      X