Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pflegegeld für Mutter 2 Kinder davon 1xALG2+Inso

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Pflegegeld für Mutter 2 Kinder davon 1xALG2+Inso

    Hi,

    es geht in diesem Forum zwar eher um Kinder, aber vielleicht könnt ihr mir trotzdem kurz helfen. Da es mir deshalb aktuell nicht so gut geht und ich kein so aktives Forum gefunden habe was ebenfalls passt.

    Folgendes

    Meine Mutter hat Pflegegrad 2 bekommen und hat eine Haushaltshilfe die wohl mit der Pflegekasse abgerechnet wird. Zusätzlich übernehme ich mit meinem Bruder die sonstige Pflege. Wir müssen dazu 40km eine Strecke zurücklegen. Ich habe das auch schon vorher gemacht, bevor es Pflegegeld überhaupt gab. Einfach weil Familie vorgeht.

    Am Anfang habe ich mehr für die Pflege gemacht, aber da ich selbst im Moment viele Probleme habe (Psychotherapie, Tagesstruktur schaffen usw.), macht das seit längerer Zeit mein Bruder vermehrt. Dazu kommt, dass ich auch kein Auto habe und wenn dann seines benutze. Ich selbst habe somit auch KEIN Geld von meiner Mutter bekommen. Mir entstehen ja auch keine Kosten. Meinem Bruder jedoch schon.

    Meine Mutter erhält seit März Pflegegeld auf ihr Konto. Teilweise wurde es rückwirkend gezahlt, da erst ich glaub im Mai / Juni Pflegegeld beantragt wurde.

    Wie schon erwähnt habe ich einige Probleme, die ich aktuell in Angriff nehme. Soziale Probleme, Ängste usw. und solche Briefe bringen mich da schnell aus der Verfassung. Ich habe heute ein Brief erhalten bzgl. Versicherungsschutz für Renten, Arbeits- und Pflegeversicherung und zwar, dass hier nichts bezahlt wird, da weniger als 10 Stunden gepflegt wird von mir. Das ist soweit auch korrekt.


    Problem ist: Ich bekomme aktuell ALG 2 und befinde sich zudem in Privatinsolvenz, weil sich hier was aus vergangener Zeit als ich 18 war (dummheiten) angesammelt haben. Nun habe ich natürlich Angst, dass da Sachen behauptet werden und eine ganze Welle Probleme auf mich zurollen. Mir macht das Thema jetzt große Angst und Bedenken und ich kann mit soviel Stress aktuell nicht umgehen.

    Mein Bruder arbeitet und hat wie gesagt Auto und stellt mir dieses ab und an auch zur Verfügung. Generell sind wir aber aktuell auf der Suche nach einer neuen Lösung, da die Strecke auf Dauer nicht machbar ist oder man mal eben rüber gehen kann zum Pflegen und Helfen. Entweder Pflegeheim (Niemand will das ich weiss….) oder aber Betreutes Wohnen. Evlt. auch erstmal Pflegedienst. Wobei dies meine Mutter nicht so mag. ohne war es bisher entspannter.

    evtl. weiß jemand, ob ich mir sorgen machen muss oder schlimmes zu befürchten habe? Wenn ja, was könnte passieren? Ich kann im Moment wie beschrieben nicht mehr Probleme gebrauchen :(


    Grüße

    Marcel


    #2
    Hallo Marcel,

    ich kann aus Deinen Ausführungen eigentlich gar kein Problem erkennen. Absolut keins. Du als Sohn könntest das Pflegegeld ruhigen Gewissens annehmen, wenn es Dir Deine Mutter für Hilfen aushändigt, ohne Angst zu haben- vor was auch immer, denn als pflegender Angehöriger kann dieses Geld NICHT bei Dir auf irgendwelche Leistungen vom Jobcenter angerechnet werden! Würdest Du eine Nachbarin pflegen - also keine Verwandtschaft, wäre es was anderes.

    Also bitte keinen zusätzlichen, unbegründeten Stress machen, alles gut soweit, wenn dies Deine Sorge war!

    Schönen 3.Advent

    Kommentar


      #3
      Hallo Marcel,

      Du hast sicherlich eine Schuldnerberatungsstelle oder einen Rechtsanwalt am Start, die / der Dich beim Insolvenzverfahren unterstützt. Dort würde ich vorsorglich mal nachfragen, wie es sich mit Pflegegeld für Angehörige und Insolvenz verhält.
      Auch beim Jobcenter würde ich einfach mal nachfragen, wie es aussieht, wenn Du Pflegegeld neben dem ALG II beziehen würdest.
      Dann weißt Du Bescheid und fühlst Dich sicherer.

      Du schreibst, dass Du noch kein Pflegegeld entgegen genommen hast - somit ist aus Deinen Worten heraus nicht erkennbar, aus welcher Richtung Du Probleme fürchtest. Vielleicht kannst Du Deine Befürchtungen ja noch etwas klarer beschreiben.

      Grüße,

      Daniel

      Kommentar

      Online-Benutzer

      Einklappen

      23 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 23.

      Lädt...
      X