Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

schule ist überfordert

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #26
    AW: schule ist überfordert

    Hallo kevisnmama,

    was du schreibst, kommt mir sehr bekannt vor. Auch wenn es viele Jahre zurück liegt. Bei uns hat das ganze damit geendet, dass ich meine Tochter erst nach dem Abschluss aus der Schule genommen habe.

    Ist Kevin schulpflichtig? Dann wäre es möglich ihn einfach daheim zu lassen.

    Dann könntest du einen Brief an die zuständige Lebenshilfe schreiben. In welchem Bundesland bist du zu Hause? Oder an das Schulamt.

    Es ist nicht leicht der Schule schlechte Betreuung nachzuweisen. Noch dazu, wenn es den anderen Eltern egal ist wie ihre Kinder behandelt werden oder sie auch noch zufrieden sind.

    ich drücke dir die daumen, dass du etwas konstruktives für Kevin erreichst.

    Liebe Grüße miau.

    Kommentar


      #27
      AW: schule ist überfordert

      Hallo qwerabponny,

      was mir nicht ganz so richtig klar ist: Was meinst du, ist genau das Problem für deinen Sohn in der LB-Schule? Du schreibst, er will nicht mehr hin, er wird aggressiv und dass z.T. die Lehrkräfte deiner Wahrnehmung nach "überfordert" sind. Woran liegt das alles deiner Ansicht nach?

      Dass er nicht mehr hin will, weil die anderen Schülern ihn ärgern, ist sicherlich nicht leicht für ihn. Das kann ihm aber in jeder anderen Schule oder Klasse genauso gehen, auch in der GB-Schule.
      Meinst du, dass er aggressiv wird, hat etwas damit zu tun, dass der Unterrichtsstoff für ihn zu hoch ist? Oder an was sonst?
      Und was nimmst du als Anhaltspunkt dafür, dass die Lehrerinnen überfordert sind? Dass sie mit dir reden wollen, wenn er andere Schüler haut, ist in meinen Augen ganz selbstverständlich.

      Ich kann keine Empfehlung für die passende Schule für deinen Sohn aussprechen und eigentlich ist das ja eben die Aufgabe der Lehrkräfte, die deinen Sohn untersuchen und erleben. Wenn er von den Leistungen her in der LB-Schule mitkommt, ist er dort eigentlich richtig aufgehoben. Wenn er dort vom Verhalten her "nicht reinpasst", dann gäbe es evtl. noch die Möglichkeit einer Schule "zur Erziehungshilfe" (früher "für Verhaltensauffällige") bzw. Schule "mit dem Förderschwerpunkt soziale und emotionale Entwicklung". Aber das wissen die Lehrkräfte natürlich auch.

      Ich wünsche dir viel Kraft und dass ihr bald den richtigen Weg für deinen Kleinen findet!!

      Liebe Grüße,
      Holger
      Früher www.intakt.info

      jetzt Lehrer an einem Förderzentrum

      Kommentar


        #28
        AW: schule ist überfordert

        Zitat von qwerabponny Beitrag anzeigen
        habe genau das selbe problöem wie sie geschildert haben nur das mein sohn von der GB schule auch als LB eingstufft wird,und ich glaube er kommt da nie runter.
        was kann ich nur tun
        habe 3 mal ärztlich bestätigt bekommen das er GB ist
        vor einem jahr hieß es von der LB er würde ab 4 klasse in die GB schule wechseln,da er aber immer agressiver wurde wollte ich es schneller angehen lassen,aber jeztz heißt es er wäre nur LB von beiden seiten also von der GB schule und LB schule. ich befürchte schlimmes
        bitte helftmir bin seit 1 jahr dabei um ihn runter zu kriegen,es ist zwecklos,die beiträge hier paaasen ganz genau zu mir.
        jeder therapeut sagt er sollt lieber runter von der LB
        lehrerinnen sind sichtlich überfordert,mall rufen sie an wenn mein sohn haut dann wieder erzählen sie garnichts und dann wieder sie hätten nichts gesehen.
        so wie ich sagte er soll draufbleiben(wurde nach weihnachten so entschieden)
        und jetzt das aller beste.
        Jetzt bestrafen sie mein kind weil er ständig was kapput macht und stöcker und steine wirft.Meinem sohn erzählen die ich soll das bezahlen und vor kurzem sagte er noch zu mir,Mama die Lehrerin meinte wenn ich weiter mist baue gehe ich auf eine andere schule und ab der 4 Klasse gehe ich auf eine andere schule.????Häm wie soll ich das verstehn?ich renn und mach und wollte ihn runterhaben und jetzt?was soll das.Und nochwas,mein sohn hatt grade mal 2 wochen nach denn Sommerferien eine Integrationshilfe und da sprechen die wieder von Ritalin.Obwohl gasagt wurde erstmal gucken ob er durch die Hilfe ruhiger wird.WAS KANN ICH MACHEN?

        Kommentar


          #29
          AW: schule ist überfordert

          Hallo Alexandra,

          mein Name ist Dino. Ich bin seit 1,5 Jahren Papa von einem
          autistischen Kind. Mein Sohnemann heisst auch Kevin besucht die 2 Klasse in München.

          Ich muss ehrlich zugeben das ich mir Ihre Einträge durchgelsen haben und mir sind die Tränen gekommen. Wir erlben mit unserem Strahlemann genau das selbe in der Schule wo er sich gerade aufhält. Es ist Heilpädagogisches Insitut. Die sind komplett überfordert mit unserem Kevin. Heute ist der Wahnsinn eingetretten ! Kevin wurde der Schule verwiesen weil wir beide nervige Eltern sind und für unser Kind einstehen. Ich verstehe die Welt nicht mehr und möchte eigentlich nur das es meinem Kleinen gut geht und er seine Schulzeit in einer guten Erinnerung hat. Er sprich nicht und somit sind wir auf die Schule angewiesen. Kevin kommt manchmal, besser gesagt des öfteren nass nach Hause. Er wird genauso am Arm gepackt auf den Arm gehauen. Er bekommt leicht blaue Flecken somit fällt uns das gleich auf. Ich schreibe mit ihm,
          so kommunizieren wir miteinander.

          Ich habe heute Erfolg gehabt. Und zwar gibt es Gesetzte die einen solchen Umgang mit Kindern verbieten. Es wird trotzdem so in der Schule gemacht.

          Liebe Grüße
          Kevin, Manuela & Dino Ticic

          Kommentar


            #30
            AW: schule ist überfordert

            Zitat von qwerabponny Beitrag anzeigen
            so wie ich sagte er soll draufbleiben(wurde nach weihnachten so entschieden)
            und jetzt das aller beste.
            Jetzt bestrafen sie mein kind weil er ständig was kapput macht und stöcker und steine wirft.Meinem sohn erzählen die ich soll das bezahlen und vor kurzem sagte er noch zu mir,Mama die Lehrerin meinte wenn ich weiter mist baue gehe ich auf eine andere schule und ab der 4 Klasse gehe ich auf eine andere schule.????Häm wie soll ich das verstehn?ich renn und mach und wollte ihn runterhaben und jetzt?was soll das.Und nochwas,mein sohn hatt grade mal 2 wochen nach denn Sommerferien eine Integrationshilfe und da sprechen die wieder von Ritalin.Obwohl gasagt wurde erstmal gucken ob er durch die Hilfe ruhiger wird.WAS KANN ICH MACHEN?

            Hallo,
            mein Rat auf keine Fall Ritalin. Mein Sohn Kevin hat ein Jahr Ritalin genommen. Die Nebenwirkungen nach längerer Zeit sind extrem. Kevin wurde immer aggresiver. Seit er das Ritalin nicht mehr nimmt ist er die meiste Zeit fröhlich und hat nicht mehr ganz so große Wahrnehmungsstörungen. Dies ist verbunden mit viel Arbeit, aber das Ergebnis lohnt sich.

            LG & VIEL KRAFT !

            Dino

            Kommentar

            Online-Benutzer

            Einklappen

            9 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 9.

            Lädt...
            X